Eiche, Gestütswiese (©Nicole Schwarzenberger)Bärwurz (©Susanne Heinrich)Tauben-Skabiose (©Susanne Heinrich)Nickende Distel mit Rotwidderchen (©Susanne Heinrich)Die Oker (©Varinia Lietsch)Feldgehölz (©Varinia Lietsch)Die Oker (©Varinia Lietsch)Feuersalamander (©Mandy Henning-Hahn)BannerbildHarzer Rotes Höhenvieh (©Susanne Heinrich)Schlackenhalde Bredelem, Innerste (©Karl Könecke)Bergwiesen bei Hohegeiß (©Susanne Heinrich)Schachbrettfalter auf Wiesenflockenblume (©Susanne Heinrich)
Instagram   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Neues Video zum Thema Förderung zum Erhalt von Bergwiesen


Bild zur Meldung: Karl Könecke im Gespräch (Screenshot aus dem verlinkten Video)



Die Harzer Bergwiesen sind wichtiger Bestandteil des Harzer Landschaftsbildes und ergeben gemeinsam mit den Wäldern und Ortschaften den bekannten Harzer Dreiklang. Sie gehören zum Landschaftsschutzgebiet und sind ein wichtiger Lebensraum für viele gefährdete Pflanzen- und Tierarten. Um die Bergwiesen zu erhalten, sind Pflegemaßnahmen nötig, wie etwa die Beweidung durch das Harzer Rote Höhenvieh, die durch unterschiedliche ELER-Fördermaßnahmen unterstützt werden.

 

Sehen Sie hier das Video, welches im Auftrag des Niedersächsischen Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz am 11. Juni in St. Andreasberg abgedreht wurde: