Die Oker (©Varinia Lietsch) | zur StartseiteSchachbrettfalter auf Wiesenflockenblume (©Susanne Heinrich) | zur StartseiteBergwiesen bei Hohegeiß (©Susanne Heinrich) | zur StartseiteNickende Distel mit Rotwidderchen (©Susanne Heinrich) | zur StartseiteFeuersalamander (©Mandy Henning-Hahn) | zur StartseiteEiche, Gestütswiese (©Nicole Schwarzenberger) | zur StartseiteHarzer Rotes Höhenvieh (©Susanne Heinrich) | zur StartseiteTauben-Skabiose (©Susanne Heinrich) | zur StartseiteSchlackenhalde Bredelem, Innerste (©Karl Könecke) | zur StartseiteFeldgehölz (©Varinia Lietsch) | zur StartseiteDie Oker (©Varinia Lietsch) | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBärwurz (©Susanne Heinrich) | zur Startseite
Instagram   Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Vertragsnaturschutz im NSG Tönneckenkopf

Moorschnucken auf der Heide im NSG Tönneckenkopf (© J. Kroll) (Bild vergrößern)
Bild zur Meldung: Moorschnucken auf der Heide im NSG Tönneckenkopf (© J. Kroll)

In Kooperation mit der Stadt Bad Harzburg, dem zuständigen Jagdpächter sowie der unteren Naturschutzbehörde Goslar konnte kurzfristig ein Beweidungsprojekt auf die Beine gestellt werden.

Mit 30 Tieren sowie der dazugehörigen Herdenschutzhunde von Familie Kroll ist im NSG Tönneckenkopf, bei Göttingerode, eine Moorschnucken-Herde eingezogen. Die Tiere werden in den nächsten 7-10 Tagen die dortigen Heide-Restbestände freistellen und pflegen. Dieser sensible Lebensraumtyp ist durch Verbuschung und Verkrautung z.T. stark gefährdet und drohte, überwuchert zu werden. Damit die Heide dort auch in Zukunft wieder zu alter Blüte gelangt, danken wir allen Beteiligten recht herzlich.

 

Für Rückfragen zum Thema, auch zum Thema Herdenschutzhunde, stehen wir gerne zur Verfügung.