Harzer Rotes Höhenvieh (©Susanne Heinrich)Tauben-Skabiose (©Susanne Heinrich)Nickende Distel mit Rotwidderchen (©Susanne Heinrich)Schachbrettfalter auf Wiesenflockenblume (©Susanne Heinrich)Die Oker (©Varinia Lietsch)Bergwiesen bei Hohegeiß (©Susanne Heinrich)Eiche, Gestütswiese (©Nicole Schwarzenberger)BannerbildBärwurz (©Susanne Heinrich)Feuersalamander (©Mandy Henning-Hahn)Die Oker (©Varinia Lietsch)Schlackenhalde Bredelem, Innerste (©Karl Könecke)Feldgehölz (©Varinia Lietsch)
Instagram   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Streuobstwiesen

Streuobstwiesen

Das Thema Streuobst gewinnt wieder mehr an Beachtung. Vielerorts gibt es z.T. sehr alte Bestände, die zum Teil in Vergessenheit geraten sind. Dabei bergen Streuobstwiesen wahre Schätze. Alte, regional angepasste Obstbaumsorten bieten leckeres Obst, welches man oftmals nicht mehr im Handel vorfindet. Eine intakte und vitale Streuobstwiese trägt zudem zu einer gesteigerten Biodiversität bei. Bestäubern, Vögeln u,a. bieten sie Nahrung und Nistmöglichkeiten, als Dank sorgen die Bestäuber dafür dass die Früchte prächtig gedeihen können. Vögel sorgen für eine ökologische Schädlingsbekämpfung.

Da Obstbäume guter Pflege bedürfen, sind die Erhaltungs- und Pflegeschnitte insbesondere an Altbäumen von großer Wichtigkeit. Wir helfen Ihnen gerne bei der Organisation von Pflegeeinsätzen, Schnittkursen, usw.

Sprechen Sie uns an

 

Hier ein Link zum Streuobstwiesen-Bündnis Niedersachsen e.V. bzw. das Streuobstwiesenkataster-Niedersachsen

 

Sie kennen eine Streuobstwiese im Landkreis beziehungsweise sind Pächter oder Eigentümer einer Streuobstwiese? Dann melden Sie sich gerne bei uns. Wir tragen die Fläche für Sie in das niedersächsische Streuobstwiesen-Kataster ein oder prüfen ob sie bereits aufgenommen wurde.

 

Sie können gerne direkt hier schauen oder uns schreiben: